Wir sind für Sie da!

Sie haben Fragen zur Wärmeversorgung oder unseren Paketen? Unser Wärmeberater hilft Ihnen gern weiter.

Hellfried Kirchner

03921 945-312


Wärmeversorgung in Burg


Die meiste Energie im Haushalt wird für Heizung und Trinkwarmwasserbereitung verbraucht. Das Heizungssystem spielt daher eine ganz entscheidende Rolle beim Energiesparen und bei der Schadstoffverminderung. Fernwärme verbindet Versorgungssicherheit mit größtmöglichem Komfort für den Nutzer. Viele Bewohner Burgs können dank unseres Fernwärmenetzes von dieser komfortablen Heizenergie profitieren.

Die Wärme kommt ganz einfach per Leitung so wie Strom, Gas oder Trinkwasser zu Ihnen ins Haus – als heißes Wasser, mit dem Sie Ihre Heizung oder Warmwasserbereitung betreiben können.

Unsere Fernwärme entsteht überwiegend bei der Erzeugung von Strom. Während herkömmliche Kraftwerke bei der Stromerzeugung die sogenannte Abwärme nicht nutzen, leiten unsere Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen die entstehende Motorabwärme als Heizenergie direkt ins Burger Fernwärmenetz und über wärmegedämmte Rohre weiter zu allen angeschlossenen Gebäuden im Stadtgebiet.

Die gelieferte Wärme wird mit einem Wärmemengenzähler erfasst und kann so direkt mit dem Kunden abgerechnet werden. Ein wesentlicher Bestandteil der Fernwärmeübergabestation ist die Regeleinrichtung, die die Heizwassertemperatur der Witterung anpasst und diese in der Nacht absenkt.

Rufen Sie uns an. Wir kommen gern zu Ihnen und beraten Sie.

Merkblatt für Fernwärme

PDF | 1,7 MB

Fernwärmeantrag

PDF | 4,8 MB

Technische Anschlussbedingungen FW-Netz

PDF | 2,7 MB

Wärmesorglospakete für Ihre Immobilie


Moderne Wärmeversorgung für Ein- und Mehrfamilienhäuser

Sie möchten es einfach warm haben ohne sich dauernd kümmern zu müssen? Sie hätten gerne günstigere monatliche Rate ohne selbst investieren zu müssen? Sie wollen zusätzlich einen Teil Ihres Stroms selbst produzieren und unabhängiger von steigenden Strompreisen sein?

Sie besitzen ein Mehrfamilienhaus und suchen einen zuverlässigen Partner vor Ort, der für Sie neben der Investition in die neue Heizungsanlage auch die Abrechnung mit Ihren Mietern übernimmt?

Sie haben eine Heizungsanlage, wollen aber in Zukunft den Anlagenbetrieb und die Mieterabrechnung in kompetente Hände legen? Dann Sprechen Sie mit uns über individuelle Wärmelösungen. Sie erhalten völlig stressfrei die komplette Wärmeversorgung – effizient, kostensparend und klimaschonend. Die modernste Technologie steht Ihnen offen: z.B. energiesparende Brennwert-technik, auch in Kombination mit einer solarthermischen Anlage, oder hochmoderne Mikro-Blockheizkraftwerke (Mikro-BHKW).

Auch Ihre Mieter werden es spüren. Nie wieder zu Hause sein müssen. Die Ablesung erfolgt mittels Funktechnologie in den Messgeräten.

Rufen Sie uns an. Wir kommen gern zu Ihnen und beraten Sie.

Wärme-Contracting im Jerichower Land


Was ist Wärme-Contracting?

Wärme-Contracting ist eine von Hauseigentümern und Vermietern in Anspruch genommene Dienstleistung, welche in der Regel von mittelständischen Heizungsbauunternehmen sowie öffentlichen und privaten Energielieferanten angeboten wird.

Kern des Geschäfts ist die Auslagerung der Investitionen für die erstmalige Errichtung oder Modernisierung von zentralen Heizanlagen vom Gebäudeeigentümer an den Contractor. Der Hauseigentümer räumt dem Contractor in einem Wärmelieferungsvertrag mit langer Laufzeit (10–15 Jahre) das exklusive Recht ein, seine Mieter bzw. die Liegenschaft mit Heizwärme und gegebenenfalls Warmwasser aus einer Zentralheizung zu versorgen. Der Wärmelieferant (Contractor) ist durch die langen Laufzeiten in der Lage, seine Investitionen in die Heizungsanlagen auf 10–15 Jahresraten umzulegen.

Beim so genannten Teil-Contracting wird die Wärmelieferung vom Contractor übernommen, beim Full-Contracting wird vom Contractor zusätzlich die Anlagentechnik betrieben und die Kosten direkt mit dem Mieter abgerechnet.

Gründe für die Entscheidung zum Wärme-Contracting

Tausende Vermieter haben in den letzten Jahren von dieser neuen Dienstleistung in Deutschland Gebrauch gemacht. Vorteil für den Investor ist, dass keine Eigenmittel benötigt werden, zum anderen, das sich auf diesem Weg das Nutzer-Investor-Dilemma, verursacht durch das deutsche Mietrecht, vermeiden lässt. Auch der Aufwand für die Heizkostenabrechung und das Zahlungsausfallwagnis entfällt unter Umständen.

Es werden Risiken auf den Contractor übertragen, die sonst der Vermieter/Eigentümer zu tragen hat. In der Regel plant und baut ein Contractor die Wärmeversorgungsanlage für das/die zu versorgende/n Gebäude passgenau und effizient, da auch die Erzeugungs-, Abgas-, Stillstands- und unter Umständen auch die Verteilungsverluste einer Versorgungsanlage auf der Seite des Contractors liegen.

Das Ziel der Stadtwerke Burg GmbH ist es eine deutliche finanzielle Entlastung nicht nur der Vermieter/Eigentümer sicher zu stellen. In Übereinstimmung mit dem § 556 c BGB müssen darüber hinaus auch die Mieter von einer modernen energiesparenden Heizung profitieren.

Der Entschluss der Stadtwerke Burg GmbH Wärmecontracting im Landkreis Jerichower Land anzubieten, begründet sich aus der Verantwortung als örtliches Unternehmen gegenüber den Bürgern und den Unternehmen der Region. Moderne energiesparende Heizungsanlagen tragen zum wirtschaftlichen Erfolg von Unternehmen, zur Kaufkraftsteigerung der Bürger und zum aktiven Umweltschutz bei.

Um diese Ziele zu erreichen sucht die Stadtwerke Burg GmbH die enge Zusammenarbeit mit dem örtlichen SHK-Handwerk und den Schornsteinfegern der Region. Die Bündelung von Kompetenz, Erfahrung, Zuverlässigkeit, Innovation und kurzen Wegen für den Kunden sind die außergewöhnlichen Stärken des Wärme-Contracting der Stadtwerke Burg GmbH.