8 Tipps, wie Sie effektiv Ihre Stromkosten senken


Egal, ob im Geschäfts- oder im Privatbereich – jeder von uns verbraucht im täglichen Leben eine ganze Menge an Strom. Wenngleich ein gewisser Verbrauch unausweichlich ist, so gibt es dennoch einige Möglichkeiten für Sie, effektiv Strom zu sparen und so die damit verbundenen jährlichen Kosten zu senken. Wir von der Stadtwerke Burg GmbH geben Ihnen 8 Tipps, wie Sie jeden Tag weniger Energie verbrauchen.

Beratung & Info

03921 / 918 - 418

Warum eigentlich Strom sparen?

Das Einsparen von Strom ist aus vielen Gründen durchaus sinnvoll. So gehört die Maßnahme zu den wichtigsten Methoden im Kampf gegen den Klimawandel. Indem Sie sparsam mit Strom umgehen, können Sie die Umwelt schützen und knappe Ressourcen wie Kohle, Öl und Gas schonen. Darüber hinaus profitieren Sie natürlich auch in wirtschaftlicher Hinsicht, da ein geringerer Stromverbrauch Sie weniger Geld kostet.

1. Tipp: Sparsame Geräte anschaffen

Einer der wirkungsvollsten Ansätze zur Reduzierung des eigenen Energieverbrauchs ist zweifellos neue und sparsame Elektronikgeräte anzuschaffen. Damit Sie einen Stromsparer im Sortiment erkennen, müssen elektronische Geräte in Deutschland mittlerweile mit Energieeffizienzklassen beschriftet sein. Während A+++ hier das Optimum darstellt, sollten Sie von Geräten, die mit einem B, C oder D versehenen sind, besser Abstand nehmen. Wenngleich der Anschaffungspreis eben dieser günstiger sein kann, zahlen Sie am Ende mehr für deren Stromverbrauch.

2.Tipp: Vermeidung des Stand-By-Modus

Viele Menschen unterschätzen noch immer, welch großen Effekt das Vermeiden des Stand-By-Modus von elektrischen Geräten haben kann. Bis zu 100 Kilowattstunden mehr verbrauchen einige elektronische Geräte jährlich, sofern sie auf Stand-By laufen. Denken Sie stets daran, Ihren Laptop nach Feierabend herunterzufahren und das Telefon auszuschalten. Eine sinnvolle Unterstützung stellen hier Steckerleisten dar, in die Sie Geräte wie Fernseher und Blu-Ray-Player einstöpseln können. Abends nehmen Sie die Geräte durch Abschalten der Leiste einfach komplett vom Betrieb.

3. Tipp: Sparsame Beleuchtung – Energiesparlampen lohnen sich

Noch immer finden sich in vielen Haushalten, Geschäften und Bürogebäuden handelsübliche Glühbirnen. Diese sollten Sie stattdessen durch eine Energiesparleuchte oder eine LED ersetzen. Der Austausch rentiert sich häufig bereits nach wenigen Jahren, langfristig aber auf jeden Fall. Darüber hinaus empfiehlt sich die Installation von Abschaltautomatiken. Diese Vorrichtung ermöglicht das automatische Ausschalten der Beleuchtung nach Ablauf einer gewünschten Zeit. Dies spart Strom, da die Beleuchtung deutlich kürzer genutzt wird und Sie das Ausschalten von Lichtern nicht mehr vergessen können. Abschaltautomatiken gibt es praktischerweise auch für weitere elektronische Geräte.

4. Tipp Tipp: Die richtige Wandfarbe

Es mag verblüffend klingen, aber auch die Wandfarbe übt einen Einfluss auf den Stromverbrauch aus. Ein hellerer Wandanstrich sorgt dafür, dass Lichtstrahlen besser im Raum reflektiert werden – Sie das elektrische Licht also weniger nutzen bzw. erst später am Abend einschalten. Weiße oder andere helle Farben sind also für einen möglichst geringen Stromverbrauch die erste Wahl.

5. Tipp: Regelmäßiges Abtauen der Gefriere

Simpel und wirkungsvoll sowohl in der eigenen Küche als auch in der Teeküche vom Büro: Wer Kühl- und Gefrierschränke regelmäßig abstellt, abtaut und reinigt, sorgt dafür, dass die Leistungsfähigkeit erhalten bleibt. Denn überschüssiges Eis hemmt die Kühlkraft des Gerätes und steigert den Energieverbrauch.

6. Tipp: Die Waschtemperatur reduzieren

Nicht wenige Menschen entschließen sich noch immer dazu, ihre Kleidung bei Temperaturen zwischen 40 und 60 Grad zu waschen. Gerade die modernen Waschmittel haben jedoch kein Problem damit, Textilien auch bei geringeren Temperaturen restlos zu säubern. Als netter Nebeneffekt bleiben Ihre T-Shirts und andere Lieblingsstücke besser und länger erhalten. Damit Sie so selten wie möglich waschen und Wasser sowie Strom sparen, empfiehlt es sich darüber hinaus, nur volle Maschinen zu waschen.

7. Tipp: Beim Kochen – Deckel verwenden und Herd vorzeitig abschalten

Wenn Sie beim Kochen Ihren Energieverbrauch reduzieren möchten, dann empfehlen wir Ihnen stets einen Deckel für den Topf zu verwenden und den Herd vor Ende der eigentlichen Garzeit auszuschalten. Entsprechendes gilt auch beim Backen: Machen Sie wenige Minuten vor Ende der Backzeit den Ofen aus und sparen Sie bares Geld.

8. Tipp: Beim Kochen – Kochplatte und Töpfe bedacht auswählen

Um das Maximum aus der zugeführten Energie herauszuholen, achten Sie darauf, dass sich Ihr Topf mit dem Deckel jederzeit gut verschließen lässt. Gleichzeitig helfen neuwertige Töpfe ebenfalls dabei, den Stromverbrauch dank optimaler Verwertung der Hitze zu reduzieren. Durch die Berücksichtigung der Tipps und Tricks von Stadtwerke Burg GmbH fällt es Ihnen mit Sicherheit leichter, beim nächsten Mal eine geringere Abrechnungssumme für Ihre Stromkosten zu erhalten.